Telefon: 0172 / 35 444 22 Mail: kontakt@martinazellmer.de
Foto: Ulrich Gnauck

Sächsische Erfindungen eine Tour in Dresden mit Melitta Bentz

Stadtführung  in Dresden einmal anders: präsentiert von der Erfinderin des Kaffeefilters Melitta Bentz. Um sächsischen Erfindungsreichtum geht es bei dieser Stadtrundfahrt mit anschließendem Altstadtrundgang.

Melitta Bentz, eine Dresdner Hausfrau, die keine Krümel mehr im Kaffee haben wollte, erzählt von ihrer eigenen und anderen Erfindungen: der Melitta-Filtertüte, vom Bierdeckel und Teebeutel, von Zahnpastatuben und einem der ersten BHs!

Während dieser Tour – die aus einer Stadtrundfahrt und einem Stadtrundgang durch die Altstadt von Dresden besteht - sehen Sie nicht nur die berühmtesten Sehenswürdigkeiten Dresdens, so zum Beispiel das Panorama von den Dresdner Elbbrücken auf die Altstadt, den Dresdner Zwinger, das Residenzschloss und die Semperoper, den Fürstenzug und den Neumarkt mit der Frauenkirche, das Deutsche Hygienemuseum, ein Villenviertel sowie die Elbschlösser. Die Tour führt zu Orten, die mit dem Erfindungsreichtum und der Industriegeschichte Dresdens verbunden sind.

 

Kurzinfo zur „Erfindertour in Dresden mit Melitta Bentz“

Kostümführung, Rundfahrt mit Ihrem Bus und Stadtrundgang in Dresden, Auf Wunsch Fahrt mit der Schwebebahn möglich (zzgl. Tickets)

Dauer: 3 Stunden

Tourpreis: 150 €

 

zurück

© Martina Zellmer


Bildernachweis: Eingangsbild - © Henry Czauderna - Fotolia.com, Dresden-Stadtführung - ganz klassisch - © Freesurf - Fotolia.com, Stadtrundfahrt "Dresden im Überblick" - © Rico Büttner - Fotolia.com, Stadtführung zu Fuß durch die Dresdner Altstadt - Klaus Schieckel, Spaziergang von der Inneren Neustadt in die Altstadt - Pixabay - inselhopper, Stadtrundfahrt mit einer historischen Straßenbahn - Pixabay - meidresden, Stadtrundfahrt kombiniert mit Pillnitz - Pixabay - Dieter_G, Erlebnisrundgang mit der Gräfin Cosel - Ulrich Gnauck, Auf den Spuren sächsischer Erfindungen – unterwegs mit Melitta Bentz - Ulrich Gnauck, Wunschtour durch Dresden - Klaus Schieckel